Sie befinden sich hier: Startseite Schutzgebiete Taubergiessen

Naturschutz-Gebote bitte beachten

icon_auto Nicht mit motorisierten Fahrzeugen fahren.


icon_feuer Kein offenes Feuer entfachen.



icon_hund Hunde immer an der Leine führen.



icon_foto     Keinen unnötigen Lärm verursachen.



 icon_muell    Abfälle in dafür vorgesehene
    Behälter werfen.



icon_pflanze     Keine Pflanzen pflücken oder ausgraben.



icon_pferd     Wanderwege sind keine Reitwege.



icon_netz     Keine Tiere einfangen und mitnehmen.




icon-schuh     Auf den ausgewiesenen Wegen bleiben.



icon_zelt     Kein Campieren und Zelten.

Wilde Romantik am Rhein

Der 1979 zum Naturschutzgebiet erklärte Taubergießen ist mit 1.682 ha eines der größten Schutzgebiete in Baden-Württemberg. Sein Name stammt von einem Gewässerlauf im Norden des Gebiets. Unter "Gießen" versteht man von Grundwasser gespeiste Fließgewässer; als "taub" bezeichnen Fischer nährstoffarme Gewässer mit geringem Fischbestand.

Das Naturschutzgebiet liegt in der südlichen Oberrheinebene - zwischen Freiburg und Offenburg,Wilde Romantik überwiegend auf der Gemarkung der Gemeinden Kappel-Grafenhausen, Rust und Rheinhausen.

Aus historischen Gründen befinden sich jedoch 997 ha im Eigentum der französischen Gemeinde Rhinau. Die westliche Grenze des Naturschutzgebietes liegt teilweise in der Rheinmitte. Dort grenzt es an das französische Schutzgebiet Réserve naturelle de l'Ile de Rhinau.

Der Taubergießen hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von mehr als 12 km. Die größte Breite beträgt etwa 2,5 km. Etwa 60 % des Areals sind mit Wald bestückt, der Rest wird landwirtschaftlich als Grünland genutzt.

Die weitläufige Landschaft ist von Wasserläufen durchzogen, die von Wasservögeln als Rast- und Brutplatz benutzt werden. Es zeichnet sich aus durch eine enorme Artenvielfalt – selbst seltene Orchideen gedeihen hier.

Der Taubergießen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Radfahrer, die auf beschilderten Rundwegen die Natur erkunden können.

beschilderte Wanderwege


Eine interessante und bequeme Alternative hierzu stellt eine Bootstour im traditionellen Fischerboot dar: Hier kann man Flora und Fauna unter fachkundiger Führung entdecken oder nehmen Sie doch ein naturkundliches Programm des Naturzentrums in Anspruch.





Logo der Gemeinde Rust UNSECO Dekade Logo Logo des Naturzentrum Rheinauen Rust Logo Ramsar Logo lebendiger Rhein
  • Naturzentrum Rheinauen
  • Postanschrift: Fischerstraße 51
  • Hausanschrift: Allmendweg 5
  • D-77977 Rust
  • Tel. +49 (0)7822 8645 - 36
    Fax +49 (0)7822 8645 - 50