17.09.2019

Der Herbst von seiner schönsten Seite

Murmelbahn

Pressemitteilung der Gemeinde Rust vom 17. September 2019

Bestes Wetter und tolles Familienprogramm, strahlende Gäste und glückliche Veranstalter – das Herbstfest am Allmendsee in Rust war auch in seiner zehnten Auflage ein voller Erfolg.

RUST.  Das Naturzentrum Rheinauen der Gemeinde Rust und der Verein „Einfach Helfen e. V.“ arbeiten mit großem Erfolg für den guten Zweck zusammen. Ein ganz besonderer Höhepunkt dieser Kooperation ist das Herbstfest im September, das jährlich rund um das Naturzentrum gefeiert wird.

Das zehnte Jubiläum des Festes nahm der Ruster Bildjournalist Bernhard Rein zum Anlass, seine Fotoausstellung „märchenhaft@rust.heimat“ mit einer Vernissage zu eröffnen. So versammelten sich bereits zu Beginn zahlreiche Besucherinnen und Besucher in den Räumlichkeiten des Naturzentrums und bestaunten die außergewöhnlichen Bilder. Bürgermeisterstellvertreter Andreas Link und die Vorsitzende des Vereins „Einfach Helfen“ Mauritia Mack begrüßten die Gäste der Vernissage, darunter unter anderem die Träger der Ruster Bürgermedaille Jürgen Mack, Helmut Rau, Alfred Bühler und Claude Schue aus der Partnergemeinde Marlenheim. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Aurelian Kindilide.

Für die Bilder der Ausstellung verpflichtete Bernhard Rein Menschen aus seinem Umfeld,  seine sogenannten „Local Heroes“, und band deren Einzigartigkeit mit ein. Entstanden sind spannende Fotos, die Märchen und die Lieblingsplätze des Fotografen zu einer außergewöhnlichen Kombination verbinden. Die Motive sind mal frech und ausgefallen, mal wunderschön und gedankenvoll und immer heimatverbunden. Seine Freundschaft zu den Gästen aus Frankreich drückte Bernhard Rein in einem Bild mit „Ami Fritz und seiner Suzel“ vor dem Schloss Balthasar in Rust aus. Die beiden Hauptfiguren des zweitägigen Festes in Marlenheim, dargestellt von Jean-Luc Lutz und Joanna Wolf, durften sich dann auch über ein besonderes Geschenk freuen und ein Foto aus der Serie zur Ausstellung mit nach Hause nehmen.

Bis zum Ende diesen Jahres ist die Ausstellung im Naturzentrum zu sehen. Die Bilder lassen sich auch ganz einfach in Form eines Jahreskalenders für 2020 mit nach Hause nehmen. Das Naturzentrum Rheinauen und die Tourist-Information verkaufen die Kalender auch über das Herbstfest hinaus. 1 Euro des Erlöses wird an den Verein „einfach helfen“ gespendet.

Zur Mittagszeit füllte sich der Platz vor dem Naturzentrum schnell mit Gästen und diese genossen das spätsommerliche Wetter und das herbstliche Essensangebot. Am Nachmittag strömten weitere Gäste zu Kaffee und Kuchen an den Allmendsee. Während die Eltern Familie und Freunde trafen, Selbstgemachtes der Landfrauen aus Kippenheimweiler kauften oder der musikalischen Unterhaltung von Daniela Kindilide, Christian Moser und jungen Musikern der Gemeinschaftsschule lauschten, hatten die Kinder bei den verschiedenen Mitmach-Angeboten großen Spaß. Kürbisse schnitzen, Basteln mit dem Naturzentrum, Kinderschminken, Lagerfeuerpopcorn und ein Luftballonwettbewerb beschäftigten die Kinder den ganzen Nachmittag über. Eine neue Kugelbahn zog darüber hinaus die Familien in den Klimawandelgarten. Bürgermeister Kai-Achim Klare nahm die neue Attraktion gemeinsam mit dem Team um Mauritia Mack von „Einfach Helfen“ und dem Leiter des Naturzentrums, Alexander Schindler, am Nachmittag in Betrieb. Fortan können Kinder im Klimwandelgarten Holzmurmeln auf ihrem Weg über verschiedene Hürden rund 30 Meter verfolgen.

Das Trotten von Apfelsaft durch die Veranstalter gehört zur festen Tradition des Herbstfestes. Gemeinsam wurden auch dieses Jahr die Äpfel der Streuobstwiesen verarbeitet. Der Bürgermeister bedankte sich bei dieser Gelegenheit bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben und lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Verein „Einfach Helfen“. Auch Mauritia Mack freute sich über die tolle Unterstützung der Benefizveranstaltung und betonte die reibungslose und unkomplizierte Organisation seitens des Naturzentrums.

Am Ende dieses ereignisreichen und wunderschönen Tages kam dann eine tolle Spendensumme zusammen. Alle Erlöse des Herbstfestes kommen den Projekten von „Einfach Helfen“ zugute.

 


 

Bild 1: Eröffnung der Kugelbahn im Klimawandelgarten. Die Murmelbahn wird von Alexander Schindler, Kai-Achim Klare, Mauritia Mack und ihrem Team in Betrieb genommen (von links).

Bild 2: Geschenk für „Ami Fritz und seine Suzel“. Der Besuch aus Marlenheim freut sich über das tolle Foto von Bernhard Rein (dritter von links).