07.07.2020

Guten Tag, mein Name ist Ortena

Bild vom Avatar Ortena

Pressemitteilung der Gemeinde Rust vom 7. Juli 2020.

Die Gemeinde Rust integriert als Pilotkommune den Chatbot ORTENA des Landratsamtes Ortenaukreis auf seiner Homepage. Die Ruster Version beantwortet fortan Fragen zu allen Lebenslagen und Dienstleistungen der öffentlichen Hand. Darüber hinaus ist ORTENA auch bei touristischen Fragen behilflich.

Seit dieser Woche werden die Nutzer der Webseiten der Gemeinde Rust (www.rust.de) und des Naturzentrums Rheinauen (www.naturzentrum-rheinauen.de) von der digitalen Assistenz ORTENA begrüßt. Sie kann direkt über ein Grafiksymbol auf der Startseite aufgerufen werden und beantwortet schnell, unkompliziert und rund um die Uhr die Fragen der Nutzer. Wann findet die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung statt? Wo finde ich das Fundbüro? Wie hoch ist die Hundesteuer in Rust? Der neue, digitale Service liefert sofort Informationen und erspart damit langes Suchen auf der Webseite. Der Chatbot übermittelt dabei auch Antworten aus den digitalen Dienstleistungen von Service-BW.

Für Gäste stellt der Chatbot ebenso einen echten Mehrwert dar. Fragen nach den Preisen für den Eintritt in den Europa-Park, nach Unterkünften oder den Öffnungszeiten des Klimawandelgartens beantwortet ORTENA auch mobil und könnte sich so als hilfreiche Reisebegleiterin während des Aufenthaltes im Erholungsort erweisen.

Die künstliche Intelligenz weiß bereits sehr viel, befindet sich derzeit aber immer noch in der Aufbauphase. Über ein direktes Feedback können die Nutzer die Treffsicherheit der Antworten von ORTENA bewerten. Themen, die für Nutzer besonders interessant sind, können mithilfe der Auswertung von der Verwaltung ausgebaut werden. Insgesamt fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde arbeiten in den verschiedenen Bereichen der Verwaltung an der kontinuierlichen Verbesserung des Chatbots.

„Mit dem Chatbot ORTENA bietet die Landkreisverwaltung einen idealen Einstieg in die Zukunftstechnologie der künstlichen Intelligenz für uns als Kommune. Wir sind überzeugt von dem Mehrwert, den wir unseren Bürgerinnen und Bürger und unseren Gästen mit der Implementierung des digitalen Services bieten können“, erklärt Bürgermeister Kai-Achim Klare seine Entscheidung mit der Gemeinde Rust als Pilotkommune für das Konzept ORTENA zur Verfügung zu stehen.

Bereits im März 2020 ist ORTENA erfolgreich auf der Webseite des Landratsamts Ortenaukreis installiert worden. Um auf den großen Informationsbedarf zu reagieren, ist das Landratsamt mit einer Corona-Version von ORTENA  gestartet, mittlerweile ist auch die Vollversion mit unterschiedlichen Themenbereichen online. Die ersten Erfahrungen mit der digitalen Assistenz dort zeigen, dass die künstliche Intelligenz bis zu 7.000 Fragen täglich beantwortet. Rust stellt als erste Gemeinde in der Ortenau eine angepasste Version auf ihren Webseiten zur Verfügung.

„Als E-Government-Modell-Kommune haben wir im Bereich Digitalisierung eine klare Vorbildfunktion. ORTENA nutzt die aktuell innovativsten Methoden der künstlichen Intelligenz und ist problemlos auf andere Kommunen übertragbar. Der Chatbot könnte zukünftig auch auf den Webseiten anderer interessierter Städten und Gemeinden des Landkreises integriert werden“, so Landrat Frank Scherer.

Der Chatbot wurde vom Landratsamt Ortenaukreis in Kooperation mit dem kommunalen IT-Dienstleister Komm.ONE (vormals ITEOS) entwickelt. Das Konzept zu ORTENA wurde im Rahmen des landesweiten Förderwettbewerbs „Future Communities“ mit der maximalen Fördersumme von 100.000 Euro bezuschusst.

Bild: Der Chatbot ORTENA beantwortet zukünftig Fragen von Nutzern der Webseiten der Gemeinde Rust.