03.09.2019

Herbstfest im Naturzentrum Rheinauen

Pressemitteilung zum Herbstfest im Naturzentrum Rheinauen.

In diesem Jahr wird ein runder Geburtstag gefeiert: Zum 10. mal sagt der Verein "einfach helfen" und das Naturzentrum Rheinauen der Gemeinde Rust am Sonntag, 15.9. "herbstlich willkommen" zum traditionellen Herbstfest am Allmendsee. Von 11 bis 18 Uhr wird ein Fest mit einem bunten Familienprogramm geboten. Die Benefizveranstaltung zugunsten des Vereins ist ein fester Bestandteil des Jahresprogrammes in der Gemeinde Rust.

Es ist wieder soweit: Wenn sich die Blätter langsam verfärben, die Sonne die Bäume und Sträucher rund um das Naturzentrum am Allmendsee in einem faszinierenden Farbenspiel im Wasser reflektiert, dann rüsten sich die Aktiven des Vereins "einfach helfen" und vom Team des Naturzentrums zu einem besonderen Tag. Und da es in diesem Jahr das 10. Fest ist, gibt es einige Besonderheiten. Um 11 Uhr startet das Programm mit der Vernissage der Ausstellung märchenhaft@rust.heimat des Ruster Bildjournalisten Bernhard Rein. Der Fotograf holt auf seinen großformatigen Bildern eine Motivsammlung an die hölzernen Wände des Naturzentrums: verdrehte Märchen, seine Lieblingsplätze in Rust anders ins Szene gesetzt und natürlich auch "Local Heros" in den unterschiedlichsten Rollen. Man kann gespannt sein. Um 14 Uhr werden Bürgermeister Kai-Achim Klare und die Vorsitzende Mauritia Mack von "einfach helfen" die neue Kugelbahn im Klimawandelgarten eröffnen. Nachmittags gibt es romantische musikalische Unterhaltung am Seeufer mit Daniela Kindilide (Panflöte) und Christian Moser (Keyboard).

Für jeden Geschmack, aber besonder für die Kinder, sind die verschiedenen Programmangebote. Da ist einiges von 11 bis 18 Uhr geboten: vom Kinderschminken über die Arbeit in der kreativen Holz- und Naturwerkstatt bis hin zum Gestalten von Stofftaschen und das Schnitzen von lustigen Kürbisgesichtern. Abenteuerlich wird es unterm Fallschirm. Dort wird bei der Kompass-Erlebnispädagogik Popcorn geröstet. Bei einem Luftballonwettbewerb gibt es schöne Preise zu gewinnen. Ab 14:00 Uhr wird auch leckerer Apfelsaft frisch getrottet. Ihre Premiere beim Herbstfest haben die Landfrauen aus Kippenheimweiler. Sie bieten unter dem Motto "Heimat im Glas" viel Selbstgemachtes wie Marmelade, Essig, Öl, Kräutersalz und mehr an.

Neben den vielen Betätigungsmöglichkeiten für kleine und große Kinder kann man im Kräutergarten verschiedene Düfte entdecken. Natürlich ist auch der Klimawandelgarten geöffnet. Schwindelfreie dürfen sich dabei in luftige Höhe wagen, um den 360 Grad-Panoramablick vom Aussichtsturm zu genießen. Bei Falkner Axel Haas gibt es gegen Entgelt eine Flugvorführung zu bestaunen.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Das Team von "einfach helfen", um die Vorsitzende Mauritia Mack, bietet ein herbstlich kulinarisches Angebot: Schäufele mit Kartoffelsalat, Kürbissuppe oder Zwiebelkuchen und natürlich auch Kaffee und eine große Kuchenauswahl. Man kann also getrost das Mittagessen oder den Sonntagskaffee an den Allmendsee verlegen. Der Parkplatz beim Camp-Resort (Tipidorf) des Europa-Park steht kostenfrei zur Verfügung, der Parkplatz ist ausgeschildert.

Der Erlös der gesamten Veranstaltung kommt den Projekten des gemeinnützigen Vereins "einfach helfen" zugute. Der Verein wurde im Jahr 2008 gegründet. Das Hilfeangebot des Vereins richtet sich an Menschen und Familien aus der Region, die im Zusammenhang mit einer schweren Erkrankung oder durch ein schweres Schicksal in Not geraten zeichnet sich durch einen hohen persönlichen und menschlichen Einsatz aus. Die Aktiven hören zu, beraten, telefonieren, stellen Kontakte her und sind einfach für die Betroffenen da. Selbstverständlich arbeiten alle Vereinsmitglieder ehrenamtlich.

 


3. September 2019

Autor & Bild: Bernhard Rein